Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle Maschinenwesen Nord

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Aktuelles

Hier finden Sie eine Übersicht aller neu aufgenommenen Beiträge unserer Homepage. Die neuesten Änderungen sind zuerst genannt.

Datum Inhalt
03.07.2018 Taufe Lotsenversetzschiffe "DITHMARSCHEN" und "STEINBURG"

Am 03.07.2018 wurden in Brunsbüttel im Rahmen eines feierlichen Taufaktes die beiden auf der Werft Dockstavarvet in Schweden gebauten Lotsenversetzboote durch die Taufpatinnen Theda von Veen-Scholz und Gudrun Lückert auf die Namen "DITHMARSCHEN" und "STEINBURG" getauft. Des Weiteren wurde die "STEINBURG" als zweiter Neubau nach erfolgter Abnahme und Übergabe an den Lotsbetriebsverein in Dienst gestellt.

Die von der FMN Rendsburg im Januar 2018 beauftragten neuen Lotsenboote werden von den Lotsenbrüderschaften Elbe und NOK I für den Lotsenversetzbetrieb im Lotsrevier "Brunsbüttel Range" eingesetzt und lösen die inzwischen fast 60 Jahre alten Fahrzeuge "OSTERIFF", "KAPTITÄN KIRCHEISS" und "KAPITÄN JÜRS" ab. Betrieb und Unterhaltung obliegt dem Lotsbetriebsverein e.V., Außenstelle Cuxhaven.

Die 27,60 Meter langen Neubauten sind aus Stahl, die Aufbauten aus seewasserbeständigem Aluminium gefertigt. Sie bieten Platz für bis zu neun Lotsen und erreichen eine Geschwindigkeit von 26 km/h. Die baugleichen Schiffe sind in ihrem Einsatzprofil gekennzeichnet durch schnelle Anfahrtswege, kontinuierliche und sichere Boardingfahrten an der Bordwand und schnelles Lösen, Abdrehen und Entfernen von den zu besetzenden Schiffen. Mit den beidseitigen Nischen, der Hauptdeckebene und einem hydraulisch verfahrbaren Lotspodest stehen den Lotsen drei Überstiegsebenen zur Verfügung.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "STEINBURG"

       

 

15.12.2017 Indienststellung Lotsenversetzschiff "DITHMARSCHEN"

Nach knapp zweijähriger Bauzeit und erfolgreicher Überführung von der Bauwerft Dockstavarvet aus Schweden an den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) erfolgte am 15.12.2017 in Brunsbüttel die Indienststellung des ersten von zwei neuen baugleichen Lotsenversetzschiffen für den Lotsbetriebsverein e.V., Außenstelle Cuxhaven.

Der Auftrag für den Bau des 28 m-Lotsenversetzschiffes wurde im Januar 2016 nach EU-weiter Ausschreibung durch die FMN Rendsburg an die Schiffswerft Dockstavarvet in Docksta erteilt. Das neue Lotsenschiff ist als Binnenschiff mit einer Fahrtzulassung für den Fahrtbereich der Zone 2-See gebaut und wird künftig im Lotsrevier "Brunsbüttel Range" für die entsprechenden Lotsenversetzungen eingesetzt.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "DITHMARSCHEN"

           

07.04.2017 Taufe und feierliche Indienststellung Kranschiff "GRIEP TO II"

Nach gut zweijähriger Bauzeit und erfolgreicher Überführung von der Bauwerft in Derben an den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) erfolgte am 07.04.2017 auf dem Gelände des Außenbezirks 2 des WSA Kiel-Holtenau die Indienststellung des neuen Kranschiffes. Im Anschluss an den Taufakt, in dem Taufpatin Swetlana Jarzew dem Schiff seinen Namen "GRIEP TO II" verlieh, konnte der moderne Neubau an das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau übergeben und anschließend für den Einsatz am NOK feierlich in Dienst gestellt werden.

Der Auftrag für den Bau des 39 m-Kranschiffes wurde im Dezember 2014 nach EU-weiter Ausschreibung durch die FMN Rendsburg an die Schiffswerft Bolle in Neuderben erteilt. Das neue Arbeitsschiff ist als Binnenschiff mit einer Fahrtzulassung für den Fahrtbereich der Zone 2 - See gebaut und wird künftig im Zuständigkeitsbereich der Ämter Kiel-Holtenau und Brunsbüttel u. a. für bauliche Unterhaltungsarbeiten, Kranarbeiten an den Schleusenanlagen, Transportaufgaben sowie zur Unterstützung von Taucherarbeiten am NOK eingesetzt. Der Neubau ersetzt den 1963 gebauten Hebebock “GRIEP TO“, der seine maximale wirtschaftliche Nutzungsdauer erreicht hat.

Weitergehende Informationen unter Technischer Steckbrief "GRIEP TO II"